Garantieabwicklung für selbst importierte Nexus One

Soeben habe ich mein selbst importiertes Nexus One aus der Garantie-Reparatur zurückbekommen, daher kann ich den ganzen Vorgang mal zusammenfassen. Ein paar Details habe ich nicht optimal abgewickelt, es gibt also noch Verbesserungspotential, aber es ist schon mal eine erste Erfahrung.

  • Mein Nexus One wurde von mir selbst über Borderlinx UK importiert, root-Rechte habe ich nicht freigeschaltet
  • Nach ca. 10 Tagen hatte ich plötzlich einen Gerätefehler, dummerweise (wegen Rückgaberecht) habe ich nicht gleich den Support bemüht, sondern den Fehler bei mir bzw. meiner Konfiguration gesucht
  • Anruf bei der HTC UK-Support-Hotline +44-845-890-0079
    Sprechen nur Englisch, sind aber nette Typen (hatte insgesamt 3 versch. Jungs dran)
  • Fehlerbeschreibung angeben
  • Man wird gefragt, wann das Gerät gekauft wurde (innerhalb 14 Tage wird es wohl getauscht), also Kaufdatum und Lieferdatum (rechtlich zählt wohl die Ankunft bei Borderlinx) bereithalten
  • Seriennummer (S/N) oder IMEI bereithalten (steht unterm Akku und auf der weißen N1-Schachtel)
  • Wenn ein Hardwareschaden vermutet wird oder offensichtlich ist, wird man gebeten, das N1 an folgende Adresse zu schicken:HTC Europe
    Communications House
    Presley Way, Crownhill
    MK8 0ES Milton Keynes
  • Man kann sich das Gerät direkt ins Ausland zuschicken lassen, muss dann aber angeblich das Porto zahlen. Wenn man dafür eine Lieferadresse angeben will, das im Telefonat anmerken und Adresse diktieren (per Mail schicken funktionierte für mich nicht, es wurde nicht erfasst).
    Ansonsten wird das N1 an die Borderlinx-Adresse vom Import geschickt.
    Ich habe es mir inzwischen auch direkt schicken lassen – mir entstanden hierdurch anders als angekündigt keine Kosten, und versendet wurde per DHL Express.
  • Ticketnummer geben lassen (braucht man für Rückfragen)
  • Telefonat beenden
  • Alles vom Gerät entfernen: SIM-Karte, Speicherkarte, Akku, Akkudeckel, Schutzfolie
  • Gut einpacken – ich habe es zwischen zwei Pappdeckel geklemmt und in einen C6-Luftpolsterumschlag gesteckt. Ich habe außerdem nochmal eine ausführliche Fehlerbeschreibung beigelegt
  • Versandoptionen nach UK (ohne Gewähr, nicht vollständig):
    • Bei DHL kostet ein Päckchen ohne Versandverfolgung oder Haftung 8,60 Euro. Mit Sendungsverfolgung muss es ein Paket sein, das kostet online 16 Euro, ist aber nur bis 70 Euro versichert. Mit der Premium-Option, die u.a. auch 500 Euro Haftung beinhaltet, kommen nochmal 7 Euro drauf, insgesamt also 23 Euro bei Onlineportokauf, 24 Euro in der Filiale.
    • Bei Hermes kostet das XS-Paket inkl. 500 Euro Haftung und Sendungsverfolgung 9,90 Euro.
    • GLS verlangt 15,40 Euro
    • Über UPS ca. 31 Euro
    • DPD kostet ca. 18,50 Euro
  • Bei mir hat der Versand zu HTC 3 Tage gedauert
  • Die Reparatur hat 3 Werktage gedauert
  • Das Testing und die Versandvorbereitung haben 2 Werktage gedauert
  • Genau eine Woche nach Geräteeingang hat HTC das N1 wieder versendet
  • Ab ca. 15 Uhr deutsche Zeit kann man am Versandtag die Tracking-ID und den Paketdienst erfragen (zumindest für nationalen Versand wird UPS verwendet)
  • Mir wurde das Gerät kostenlos ans Borderlinx-Postfach zurückgeschickt, ich hatte dadurch Versandkosten nach D von 30 Euro (etwas weniger als beim Import, da geringeres Verpackungsgewicht). Plus die Kosten fürs Hinschicken.
  • Insgesamt war ich fast auf die Stunde genau 14 Tage ohne N1
  • Das Nexus One wurde in einem sehr gut gepolsterten Karton zurückgesendet

Laut Reparaturbericht wurde übrigens eine Komponente auf dem Mainboard getauscht.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Ein Gedanke zu „Garantieabwicklung für selbst importierte Nexus One

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.